FVI | Junioren-News
  • Junioren-News

  • C3 erleidet erste Niederlage der Rückrunde



    Nachdem es unserer C3 am 16. Spieltag gegen die SG ASV Fellheim 2 mit einem ähnlich vermeidbaren Unentschieden (3:3) wie zuletzt gegen Wolfertschwenden gelang, fünf Spiele in Folge ungeschlagen zu bleiben, steckte diese zu Hause gegen den SV Steinheim am nachfolgenden Spieltag die erste Niederlage der Rückrunde ein. Obwohl sich die erste Halbzeit gegen die starken Steinheimer sehr ausgeglichen gestaltete, gerieten unsere Jungs in der 27. Spielminute durch einen Fehler im Zweikampfverhalten in der Innenverteidigung in Rückstand. Leider verletzten sich Dominik und Anatoli ohne nennenswerte gegnerische Einwirkung gegen Ende der ersten Halbzeit derart, dass beide nicht mehr eingewechselt werden konnten und unter Umständen am letzten Spieltag nicht zur Verfügung stehen. Da wir das Spiel ohnehin personell geschwächt antraten, war bereits in der ersten Halbzeit unser Wechselkontingent ausgeschöpft. Durch die in Folge notwendigen Umstellungen fanden unsere FVI-Vertreter keinen Zugriff mehr auf das Spiel. Durch die fehlende Entlastung nach vorne entwickelte sich eine Defensivschlacht seitens des FVI. Steinheim nutzte bereits zehn Minuten nach Wiederanpfiff aus, dass wir den Ball aus dem eigenen 16er nicht klar klären konnten. Kurz vor Spielende verirrte sich durch einen Stellungsfehler unseres Torhüters noch eine Flanke ins Netz zum 0:3 Endstand. Zu allem Überfluss zog sich unser linker Flügelspieler Ali in der zweiten Halbzeit aus einem Zweikampf heraus eine Prellung zu, so dass auch er die nächsten 2-3 Wochen ausfällt. Kommenden Samstag gastiert unsere C3 zum letzten Spiel der Saison beim TSV Ottobeuren 2. Das Unterfangen die Saison durch einen Sieg in Ottobeuren noch mit Platz 3 zu beenden ist nach wie vor greifbar. Durch aber aktuell 6 verletzungsbedingte Ausfälle im Kader der C3 des FVI, gestaltet sich dieses nun als echte Herausforderung.
  • U15: Spannendes Spitzenspiel mit unglücklichem Ende

    Zum Spitzenspiel der U15 BOL reiste der FC Stätzling als frischgebackener Meister und Aufsteiger in die U15 Bayernliga nach Illertissen. Die Mannschaft hatte die gesamte Saison über nur eine Niederlage zu verbuchen und somit stand unseren Jungs, die mit 5 Siegen in Folge aufwarteten, ein echter Brocken gegenüber. Es entwickelte sich über die gesamte Spielzeit ein hochklassiges und aggressives Spitzenspiel, das keinen Sieger verdient gehabt hätte.

      In der ersten Halbzeit standen beide Mannschaften sehr kompakt und ließen jeweils nur Halbchancen des Gegners zu. Kurz vor der Halbeit war unsere Mannschaft jedoch wohl schon in der Kabine, denn nach einem Ballverlust in der Vorwärtsbewegung konnte der gegnerische Flügelspieler sich gegen 4! Illertisser Spieler durchsetzen und in die Mitte flanken, wo der Stätzlinger Stürmer nur noch einköpfen musste. In der Nachspielzeit ein ähnliches Bild, das zum 0:2 Pausenrückstand führte. Nach der Halbzeit kamen unsere Jungs dann stark zurück und lebten vorallem von gewonnenen Zweikämpfen. Den Anschlusstreffer erzielte Fredderick Richter und kurz darauf gelang unserem Capitän Alex Nussbaum der verdiente Ausgleich.
    Kurz vor Schluss setzte sich Alex Nussbaum gegen drei Stätzlinger Abwehrspieler durch und lief allein auf den Torwart zu. Er legte den Ball quer in die Mitte, wo jedoch gerade noch ein Stätzlinger Spieler vor dem einschussbereiten Luca Bachtahler klären konnte. Aus einem harmlosen Freistoß pfiff der Schiedsrichter ein Gerangel an der 16er Kante zu unseren Ungunsten ab, den fälligen Freistoß verwandelte Stätzling zum glücklichen Siegtreffer kurz vor Schluss. Für unsere U15 wäre in diesem Spiel mindestens ein Punkt, wenn nicht sogar drei Punkte, auf Grund der zweiten Halbzeit verdient gewesen.

      Der FV Illertissen gratuliert dem FC Stätzling zur Meisterschaft, doch ein meisterliches Verhalten sieht wohl im Jugendsport anders aus. Den eigenen Torwart aufzufordern, den Ball wenn möglich das ganze Spiel am Fuß zu halten, den Schiedsrichter und unsere Spieler die komplette Spielzeit von außen zu beeinflussen und zu belästigen, das hat in dieser Liga sowohl von Zuschauern als auch Trainern nichts zu suchen.

      Unsere U15 bestreitet am Mittwoch noch das Nachholspiel gegen den TSV Rain, bevor am Samstag das letzte Saisonspiel mit der Heimpartie um 14:00 gegen die JFG Lohwald auf dem Programm steht.
  • F1 gewinnt Turnier beim SV Balzheim



    Am vergangenen Sonntag siegte unsere F1 souverän beim Turnier des SV Balzheim mit 5 Siegen und 16.2 Toren. Gespielt wurde mit 4 Feldspielern und Torwart auf kleinen Feldern. Nachdem im letzten Turnier in Munderkingen die ersten 2 Spiele „verschlafen“ wurden, gab es die klare Ansage von Coach Simon Hahn von Anfang an mit 100 Prozent Konzentration auf den Platz zu gehen. Im ersten Gruppenspiel gegen den FV Altenstadt gelang zunächst ein guter Start. Die Mannschaft ließ den Ball gut laufen und eine schöne Kombination nach Anspiel unseres Keepers Matti über Kevin und Stefan führte zum 1:0 durch Georgios. Nico legte nach einem schönen Solo und Assist von Stefan das 2:0 vor. Danach kam der Spielfluss etwas ins Stocken und Altenstadt gelang mit einem Slapstick Tor noch der Anschlusstreffer. Mehr ließ unsere Mannschaft aber nicht mehr zu. Der Start war mit einem 2:1 Sieg gelungen.

    Im 2. Spiel gegen den TSV Dietenheim gab es eine spielerische Steigerung und unser Team zeigte einige tolle Spielzüge. Das verdiente 1:0 gelang erneut Georgios, der einen Abpraller nach einem Freistoß von Kevin verwertete. Stefan erzielte das 2:0 nach einer schönen Einzelleistung. Im Gegenzug hatten wir dann etwas Glück, als der Ball nach einem Querschläger des Gegners die Torlinie entlang kullerte. Einen weiteren Gegenangriff kratzte Ayman von der Linie, nachdem unser Torwart Matti bereits geschlagen war. Schließlich gelang dem Gegner noch der Anschlusstreffer zum 2:1 Endstand, der sich bereits in den vorangegangenen Aktionen angedeutet hatte.

    Gegen den SV Kirchdorf trat das Team dann deutlich dominanter auf. Erneut war es Georgios, der nach Pass von Nico das 1:0 erzielte. Danach folgten die Sturmläufe unseres Angreifers Samy. Seinen ersten Versuch ließ der Torwart prallen und Maxim verwandelte den Nachschuss. Tor Nummer 3 und 4 zum 4:0 Endstand erzielte Samy dann selbst.

    Im letzten Gruppenspiel gegen die SF Schwendi reichte theoretisch ein Unentschieden zum Gruppensieg, da sich die Verfolger Dietenheim und Altenstadt Unentschieden getrennt hatten. Doch unsere Mannschaft wollte wieder gewinnen. Diesmal war es Kevin, dem ein Doppelschlag zum 2:0 gelang. Samy erhöhte nach einem Ballverlust des Gegners im Aufbau auf 3:0 und Stefan zimmerte einen Weitschuss zum 4:0 Endstand ins gegnerische Tor.

    Da es keine Halbfinalspiele gab, kam es direkt zum Finale gegen den souveränen Gruppenersten der Gruppe B, die SF Illerrieden, die mit der Empfehlung von 4 Siegen bei 15:1 Toren ins Finale einzogen. Eine spannende Konstellation, doch unser Team zeigte von Anfang an, dass es dieses Finale gewinnen will. Nicos ersten Schuss konnte der Illerrieder Torwart noch parieren, sein 2. Versuch war drin und es stand 1:0. Unser Team zeigte starke Präsenz, ließ den Gegner nicht ins Spiel kommen. Zwangsläufig fiel das 2:0 durch Georgios. Treffer Nummer 3 gelang Samy nach einem genialen Pass von Kevin, der den Ball mit dem Außenrist direkt in den Lauf von Samy spielte. Zaghafte Angriffsversuche des Gegners bestrafte Samy mit einem Konter zum 4:0 Endstand. Ein souveräner, umjubelter Sieg im Finale und ein verdienter Turniersieg.

    Es spielten Matti im Tor, Ayman, Kevin, Samy, Nico, Maxim, Stefan und Georgios. Betreut wurde die Mannschaft von Simon Hahn.
  • F1 belegt Platz 5 beim Turnier in Munderkingen



    Beim Turnier des VfL Munderkingen am Fronleichnamstag erreichte unsere F1 einen etwas unglücklichen 5. Platz. Platz 2 in der Gruppe und der Einzug ins Halbfinale wurde nur knapp um 1 Tor verpasst. Im Platzierungsspiel um Platz 5 konnte der FC Heidenheim durch eine starke kämpferische Leistung mit 2:1 besiegt werden und so gelang noch ein versöhnlicher Abschluss.
    Gespielt wurde mit 4 Feldspielern plus Torwart. Im ersten Gruppenspiel gegen den FV Biberach war unser Team noch nicht richtig wach, zeigte zu wenig Laufbereitschaft und geriet folgerichtig in Rückstand. Es gelang nicht Ball und Gegner zu kontrollieren. Nico gelang schließlich durch eine seiner unnachahmlichen kämpferischen Vorstöße der 1:1 Ausgleich und wir verzeichneten noch einen Pfostenschuß durch Ayman. So endete das Spiel etwas unglücklich für uns mit 1:1.
    Im 2. Spiel gegen den späteren Turniersieger TSG Balingen war unser Team noch immer nicht richtig wach, geriet früh durch einen Doppelschlag des Gegners 0:2 in Rückstand. Unsere Mannschaft versuchte sich ins Spiel zurück zu kämpfen und Stefan gelang nach einem Abpraller nach Kevins Freistoß der Anschlusstreffer. Unsere verstärkten Offensivbemühungen hatten zu wenig Struktur und der Gegner nutzte dies eiskalt und erzielte 2 weitere Treffer aus Kontern zum 1:4 Endstand.

    Nun standen wir mit dem Rücken zur Wand und es musste gegen den TSV Riedlingen ein Sieg her. Die Niederlage im 2. Spiel rüttelte die Mannschaft wach und Nico erzielte mit dem ersten Spielzug auf Pass von Georgios das 1:0. Die beiden hatten jetzt einen Lauf und die Szenerie wiederholte sich noch 2-mal, so dass Nico mit einem lupenreinen Hattrick auf 3:0 stellte. Nun gelangen wieder die Spielzüge und Stefan nach Ecke von Ayman und Maurice erhöhten auf das 5:0 Endergebnis.
    Nun war wieder etwas drin und im letzten Soiel gegen den FC Wacker Biberach musste nochmal ein Sieg her. Die Mannschaft spielte nun konzentrierter und Georgios erzielte mit einer schönen Einzelleistung den 1:0 Siegtreffer. Leider ein Tor zu wenig, so dass wir am Ende einen undankbaren 3. Platz hinter der TSG Balingen und dem FV Biberach belegten.
    Im Spiel um Platz 5 ging es gegen den FC Heidenheim gegen eine spielstarke Truppe, die auch mit einem schönen Spielzug von der rechten Seite 1:0 in Führung ging. Unser Team hielt aber nun kämpferisch gut dagegen und Stefan gelang nach Vorlage von Ayman der verdiente Ausgleich. Den Siegtreffer besorgte Nico nach seiner Balleroberung im Mittelfeld. Ein versöhnlicher Abschluss nach der etwas zähen Gruppenphase.
    Es spielten Cedric im Tor, Lukas, Kevin, Nico, Georgios, Ayman, Maurice und Stefan. Betreut wurde das Team von Alex Jung, Simon Hahn und Thomas Amrhein.
  • U17-Mannschaft: Meister in der BOL-Aufstieg in die Landesliga



    2 Spieltage vor Saisonende schaffte man durch einen 5:0 Sieg bei Schwaben Augsburg die vorzeitige Meisterschaft in der BOL verbunden mit dem Aufstieg in die Landesliga. Durch eine fulminante Rückrunde bis dato ohne Punktverlust konnte man 2 Spieltage vor Saisonende die Meisterschaft in der BOL eintüten. Herzlichen Dank gilt allen Spielern Trainer und natürlich auch den Eltern die allesamt durch Ihr Engagement und großen Einsatz dazu beigetragen haben. Mit großem Einsatz, mit Spielfreude und Kameradschaft (nicht immer selbstverständlich) haben es unsere Jungs geschafft, nach dem letztjährigen Aufstieg nochmals eins drauf zusetzten und gleich im ersten Jahr nochmals aufzusteigen. Herzlichen Glückwunsch dafür.

    „Feiert Euch Hart“!! Ihr habt es wohl verdient!!