FVI | Junioren-News
  • Junioren-News

  • F1 belegt Platz 5 beim E2-Turnier des 1. SV Göppingen



    Beim 4. SV-Lebherz-Cup des SV Göppingen startete unsere F1 erstmals als E2-Mannschaft. Das gut besetzte Turnier fand am Samstag auf Kunstrasenplatz bei hohen Außentemperaturen statt. Unsere Mannschaft ging mit drei etwas angeschlagenen Spielern ins Rennen, daher waren die Erwartungen nicht allzu hoch. Zum Start erwartete uns mit dem 1.FC Heidenheim gleich ein Schwergewicht als Gegner. Der FCH startete schnell und hatte gleich zu Beginn 2 gute Chancen, von denen ein Warnschuss an die Latte ging. Dann fand unsere Mannschaft besser ins Spiel und erspielte sich sogar eine Feldüberlegenheit mit 2 guten Chancen für Ayman und Oliver, die wir aber beide nicht nutzen konnten. Dann gelang es Heidenheim sich bis vor unser Tor zu kombinieren und der Ball rollte unglücklich zum 0:1 über die Linie. Eine aufgrund der größeren Spielanteile eine unglückliche Niederlage zum Auftakt.

    Der zweite Gegner, der VfL Kirchheim war ebenfalls ein starker Gegner. Das Spiel war von Anfang an eng und es gab Chancen auf beiden Seiten. Dem Gegner gelang früh das 0:1, Oliver gelang der verdiente Ausgleich zum 1:1 Endstand.

    Damit standen wir vor dem 3. Spiel gegen den TV Hochdorf mit dem Rücken zur Wand, es mussten jetzt Punkte her. Das Team setzte das sehr gut um: Kevin schoss mit dem ersten Angriff das 1:0, clever erkannte er, dass der gegnerische Torwart zu weit im rechten Eck stand und platzierte seinen Weitschuss in die linke Ecke. Unser Problem mit der Chancenverwertung setzte sich fort. Das Team verballerte 3 Großchancen, ehe Samy das 2:0 gelang. Wir schnürten den Gegner jetzt in dessen Hälfte ein und Samy konnte auch das 3:0 machen. Gegen Ende gelang dem Gegner noch der Ehrentreffer per Freistoß zum 3:1. Die TSG Backnang war ein wieder etwas stärkerer Gegner. Unser Team erarbeitete sich erneut ein Chancenplus, aber leider ohne Ertrag. Der Gegner hielt gut dagegen und hatte auch seine Möglichkeiten. Endlich gelang Samy nach einem Torwartfehler des Gegners der ersehnte Siegtreffer. Damit landete unser Team etwas unglücklich mit 7 Punkten auf Platz 3 in der Gruppe und trat im Platzierungsspiel um Platz 5 gegen den SV Winnenden an. Das Spiel war hart umkämpft, der Gegner spielte sehr robust, daher kam wenig Spielfluss auf. Unser Team dominierte ohne wirklich zwingend zu agieren. Einmal hatten wir großes Glück, als unser Torwart schon ausgespielt war, der Stürmer den Ball aber neben das Tor setzte. Schließlich gelang Oliver nach einem schönen Diagonalball der 1:0 Siegtreffer und Platz 5 war eingefahren. Am Ende etwas unglücklich, denn mit etwas mehr Glück in den ersten beiden Spielen hätten wir das Halbfinale erreichen können.

    Es spielten Cedric im Tor, Ayman, Nico, Georgios, Mark, Oliver, Samy und Kevin. Betreut wurde die Mannschaft von Alex Jung.
  • F1 belegt Platz 6 beim Turnier des TV Woringen



    Am vergangenen Sonntag trat unsere F1 beim TV Woringen in einem gut besetzten Turnier an. Gespielt wurde in 4 Gruppen mit jeweils 4 Teams und anschließenden Viertel- und Halbfinals.

    Stärkster Gegner in unserer Gruppe war der SV Memmingerberg, gegen den wir in der Fairplay Runde zweimal in sehr spannenden Spielen 5:5 Unentschieden spielten.

    Gegen Memmingerberg mussten unsere Jungs auch gleich im ersten Spiel ran und es war der erwartet schwere Gegner. Trotz der mittlerweile heißen Nachmittagstemperaturen entwickelte sich ein spannendes Spiel mit hohem Tempo, bei dem unsere Mannschaft mehr Spielanteile hatte. Im Gegensatz zu den Ligaspielen standen die Abwehrreihen sehr stabil und es gab wenig Torchancen, so dass das Spiel mit einem leistungsgerechten 0:0 endete. Damit war klar, dass es in den folgenden beiden Spielen um das Torverhältnis gehen würde, wenn man den Gruppensieg erreichen wollte. Gegen den SV Greimeltshofen begann unsere Mansnchaft überlegen, verlor aber zunehmend den Spielfluss und versuchte zu sehr in 1 gegen 1 Duellen durchzukommen. Das war lange Zeit erfolglos, so dass es gegen Ende hektisch wurde, den eigentlich verdienten Sieg zu sichern. Endlich gelang Maxim nach einem öffnenden Diagonalpass das ersehnte 1:0 und Kevin sicherte den Sieg mit dem zweiten Treffer im Nachschuss nachdem der Torwart seinen Schuss zunächst parieren konnte. Auch dieses Tor fiel nach einem langen Ball von Ayman. Spielerisch gelang es uns nicht, den Gegner in seiner Hälfte unter Druck zu setzen. Memmingerberg gewann sein Parallelspiel mit 1:0, so dass wir vor dem letzten Gruppenspiel gegen den SV Lenzfried ein Tor Vorsprung hatten. Unsere Mannschaft dominierte das Spiel klar, erarbeitete sich gute Chancen, aber traf das Tor leider nicht. Schließlich gelang Mark ein akrobatischer Treffer nach einem tollen Flügellauf von Samy. Maxim schaltete nach einem fehlerhaften Abwurf des gegnerischen Torwarts am schnellsten und stellte den 2:0 Endstand her. Da Memmingerberg sein drittes Spiel ebenfalls 2:0 gewann, stand unser Gruppensieg mit einem Treffer Vorsprung fest.

    Im Viertelfinale um die Plätze 1-8 trafen wir auf den SV Amendingen, einen alten Bekannnten gegen den es immer enge Spiele gab. Unser Team fand schwer ins Spiel und Amendingen hatte gleich zu Beginn 2 große Chancen. Dann war es passiert und der Ball zappelte in unserem Netz, doch der Schiri nahm den Treffer zurück, da der Ball vorher die Torauslinie überschritten hatte. Danach kamen wir besser ins Spiel und das Spiel ging rauf und runter. Die Teams kämpften jetzt mit offenem Visier um den Sieg. In der letzten Minute hielt Cedric mit einer Glanzparade die 0 fest. Doch in der Nachspielzeit erhielt der Gegner nochmal einen Freistoß an der Strafraumgrenze zugesprochen, den Amendingen zum Siegtreffer nutzte. Das war großes Pech, so knapp vor dem Ende zu verlieren und unser Team war sehr niedergeschlagen. Man hatte sich schon ausgerechnet in die Runde der letzten Vier zu kommen. Ein kleiner Trost war es, wie sich später herausstellte, dass wir gegen den späteren Turniersieger ausgeschieden sind.

    Im folgenden Halbfinale um die Plätzte 5-8 kam es zum Prestigeduell gegen den FC Memmingen. Unser Team trat nochmal sehr motiviert auf und Kevin gelang mit dem 2. Angriff das 1:0. Es folgte ein Powerplay mit 3 Eckbällen in Folge, die leider ohne Ertrag blieben. Aus dem Nichts gelang Dem FC Memmingen der Ausgleich nachdem unsere Mannschaft wegen eines Missverständnis den Ball nicht schnell genug klären konnte. Danach verloren wir etwas den Faden und Memmingen gelang nach einem Zuordnungsfehler in unserer Abwehr der Führungstreffer. Doch unser Team gab nicht auf und drängte wieder auf den Ausgleich, der schließlich Georgios mit einem Kopfball nach einer Ecke gelang. Die Entscheidung musste nun im 9-Meter-Schießen fallen. Unser Team trat sehr konzentriert an und verwandelte alle 3 Elfer. Cedric konnte den zweiten Memminger Elfer halten. Damit war der Sieg perfekt.

    Im Spiel um Platz 5 trafen wir nun auf den SV Rot an der Rot. Es war ein zähes Spiel. Der Gegner stand sehr tief und verteidigte geschickt. Unseren Jungs fehlte der letzte Biss, um sich vor dem Tor durchzusetzen und das Spiel endete folglich 0:0. Wir mussten erneut ins 9-Meter-Schießen. Diesmal fehlte uns das Glück. Ayman konnte den ersten Elfer noch verwandeln, der zweite ging an den Pfosten. Der Gegner schoss alle drei perfekt und so blieb für uns der 6. Platz in einem schönen Turnier mit vielen spannenden Begegnungen.

    Es spielten Cedric im Tor, Georgios, Ayman, Nico, Mark, Maxim, Samy, Oliver und Kevin. Betreut wurde die Mannschaft von Alex Jung.
  • C3 beendet Saison 16/17 als 4.



    Im letzten Spiel gegen den TSV Ottobeuren 2 (1:2) konnte man das Ziel, durch einen Sieg noch als Tabellendritter abzuschließen, nicht erreichen. Die Formkurve, bedingt durch die hohe Anzahl an Verletzungen, ging trotz 5 ungeschlagenen Spielen in Folge in den letzten Partien deutlich nach unten. Die eingerissene Verletzungsserie war am Ende Schlüssel für die Niederlagen in den letzten beiden Spielen der Saison. Man hatte im Kader keinen adäquaten Ersatz für die ausgefallenen Positionen zur Verfügung stehen. Durch die nötigen Umstellungen leidete der Spielfluss sichtlich, oftmals führten Abstimmungsfehler zu den entscheidenden Gegentreffern. Insgesamt ist das Ergebnis aus Trainersicht für den angetretenen, überwiegend jungen Jahrgang, dennoch zufriedenstellend. Während man in der Vorrunde noch Probleme mit der Umstellung vom Kompakt- auf das Großfeld hatte, zeigten die Ergebnisse und Leistungen der Rückrunde eine gute Steigerung auf. Nur 2 Niederlagen und die drittbeste Abwehr in der Rückrunde. In der Hinrunde zeigte die Bilanz noch 4 Niederlagen und die drittschlechteste Abwehr auf. Für die kommende Saison 17/18 gilt es ab Ende Juli in der Vorbereitung die erarbeitete Basis weiter auszubauen.
  • F1 landet auf Platz 9 beim REWE-Dornach-Cup 2017



    Am vergangenen Samstag trat unsere F1 beim U9-Turnier-stark des SV Dornach an. In dem sehr gut besetzten Teilnehmerfeld konnten wir nach anfänglichen Schwierigkeiten gut mitspielen und belegten am Ende einen 9.Platz. Mit einem Quäntchen mehr Glück und etwas mehr Cleverness wäre mehr drin gewesen. In der Gruppenphase gingen die Spiele nur knapp verloren und wir konnten unsere spielerische Überlegenheit leider nur selten in Tore ummünzen. Im Hinblick auf Kampfeswillen und Laufbereitschaft konnten wir einige Erfahrung aus den Spielen mitnehmen.

    Das Turnier war in 2 Gruppen mit je 7 Mannschaften eingeteilt, die ersten 4 erreichten Viertel- und Halbfinale, ab Platz 5 gab es Platzierungsspiele. Erster Gruppengegner war der TSV Moosach-Hartmann, eine uns körperlich etwas überlegene Mannschaft. Unser Team begann gut und hatte zu Anfang mehr Spielanteile und Angriffe. Beide Teams agierten vorsichtig und ließen nicht viele Chancen zu. Aus einem Einwurf kassierten wir mit einem unglücklichen Eigentor das 0:1, da wir in der Umschaltbewegung von Angriff in die Abwehr zu langsam agierten. Auch das 0:2 passierte nach einer Unkonzentriertheit in der Abwehr. Dadurch war der Spielverlauf etwas auf den Kopf gestellt. Kevin wäre fast noch der Anschluss gelungen, aber sein Schuss ging leider neben das Tor und es blieb beim 0:2.

    Im zweiten Spiel gegen den späteren Gruppensieger und Finalteilnehmer SV Lohhof entwickelte sich ein stark umkämpftes Spiel, bei dem wir durchaus gut mithalten konnten. Erneut kassierten wir das 0.1 nach einem leichtsinnigen Ballverlust im Mittelfeld und brachten uns selbst um den Lohn eines guten Spiels.

    Gegen den FC Unterföhring wollte die Mannschaft unbedingt den ersten Sieg, zeigte eine starke kämpferische Leistung und erarbeitete sich einige Torchancen, die aber leider nicht genutzt wurden. Das 0:1 fiel wieder unglücklich durch einen Leichtsinnsfehler beim Torabstoß. Wieder hatte sich das Team für eine gute Leistung nicht belohnen können.

    Gegen den SV Untermenzing gelang es endlich mal in Führung zu gehen. Nach einem Einwurf von der Seite gelang Maxim nach super Zuspiel von der rechten Seite das ersehnte erste Turniertor. Danach agierten wir etwas zu naiv und dem Gegner gelang direkt nach dem Anstoß der Ausgleichstreffer. Dermaßen geschockt leistete sich unser Team einen weiteren der leider häufigen Abspielfehler im Mittelfeld und kassierte das 1:2. Das Spiel endete schließlich 1:3. Im 4.Spiel gegen das bosnische Team von Fortuna Mostar sollte es nun endlich klappen. Der Gegner agierte körperlich mit viel Einsatz, damit kam unser Team zunächst nicht gut zurecht. Das 0:1 konnte Maxim nach schöner Vorlage von Oliver, der sich auf der rechten Seite gut durchgesetzt hatte, noch egalisieren. Kurz vor Ende kassierten wir ein unglückliches Freistoßtor zum 1:2 Endstand.

    Das Trainerteam mit Alex Jung und Simon Hahn hatte nun jede Menge zu tun, um die Jungs nach 4 knappen und teilweise unverdienten Niederlagen nochmals aufzubauen und für das letzte Spiel gegen den SV Aschheim zu motivieren. Da die Gegner in der Gruppe für uns günstig spielten, hatten wir mit einem Sieg mit drei Toren Unterschied noch die Möglichkeit, das Platzierungsspiel um Platz 9 zu erreichen. Die Jungs gaben nochmal alles und hatten etwas Glück, als Matti mit einer Glanzparade das 0:1 aus einem Konter verhinderte. Im Gegenzug schoss Kevin mit Schwung an die Latte und verwandelte den Nachschuss selbst zum ersehnten Führungstreffer. Jetzt lief der Ball und Maxim konnte mit einem Doppelschlag das wichtige 3:0 Endergebnis herstellen.

    Im Spiel um Platz 9 trafen wir auf den TSV Feldkirchen und das Spiel schien eine Kopie des geamten Turniers zu werden. Das 0:1 fiel nach einem Konter des Gegners, bei dem wir wieder einmal völlig offen in der Abwehr standen. Aber das Team zeigte eine klasse Reaktion und spielte nun Powerplay auf das Tor des Gegners mit 2 Lattentreffern und 2 Schüssen knapp über das Tor. Endlich gelang Samy das 1:1 nach einem genialen spielöffnenden Pass von Kevin. Der Siegtreffer wollte trotz vieler Chancen nicht gelingen und es musste ein 9-Meter-Schießen zur Entscheidung führen. Die Jungs behielten die Nerven und konnten das Penalty Schießen mit 2:1 für sich entscheiden.

    Am Ende stand nach vielen knappen Niederlagen die Erkenntnis, dass wir bei einem starken Turnier durchaus mithalten können, wenn es gelingt unser Spiel durchzusetzen und die vielen Leichtsinnsfehler zu vermeiden.

    Es spielten Matti im Tor, Maurice, Georgios, Ayman, Oliver, Kevin, Nico, Samy und Maxim. Betreuer waren Simon Hahn und Alex Jung.
  • U-17 Meister- Mannschaft: Abschlußbericht Saison 2016/2017



    Nach dem Aufstieg in die BOL wurde die Mannschaft um das Trainerteam von Holger Wind und Oliver Merkel Anfang August zu den ersten Trainingseinheiten gebeten. Auf dem Transfermarkt fündig geworden hat man sich selbstverständlich für die BOL dementsprechend verstärkt. Unser Ziel war klar, man wollte vorne mitspielen ja, vielleicht auch um den Aufstieg in die Landesliga ein Wörtchen mitreden. So ging man gut vorbereitet mit effektiven Trainingeinheiten und guten Resultaten aus Testspielen in die Vorrunde der BOL. Unser erster Gegner kam aus Kempten und wir durften (was für eine Ehre) im Vöhlin-Stadion spielen. Leider brachte uns dies kein Glück und das erste Spiel gegen den FC-Kempten ging gleich mit 1:0 verloren. Kein guter Auftakt und die Anfangseuphorie ging gleich mal verloren. In den nächsten Spielen fing sich die Mannschaft und man hatte den Eindruck dass man jetzt angekommen ist. Am 5. Spieltag dann wurden wir eines besseren belehrt und bei der SpVgg Kaufbeuren wurden wir mit 1:0 abgestraft. Wieder wusste man nicht genau woran es lag, bzw. wo wir stehen. Bis zur Winterpause stand man in Sichtweite der SpVgg Kaufbeuren die die Tabelle anführte. In der Winterpause spielte man eine sehr gute Hallensaison und wurde sogar Allgäuer Meister. Und bei den Schwäbischen Meisterschaften konnte man sogar gegen den FC-Memmingen (Bayernliga) gewinnen. Früh wurden unsere Mannen aus dem Winterschlaf geweckt um eine fulminante Aufholjagd zu starten. Am 07.04.2017 kam es zum Showdown gegen den Tabellenführer aus Kaufbeuren. Mit 5:1 deklassierte man die SpVgg Kaufbeuren und man hatte den Eindruck dass dieses Schlüsselspiel der Start in eine sehr erfolgreiche Rückrunde wird. Trainer und Spieler waren nach diesem Sieg hoch motiviert und man wollte jetzt den Aufstieg in die Landesliga schaffen. Spiel um Spiel wurde gewonnen und die SpVgg Kaufbeuren lies Federn und wurde sichtlich unsicher. So kam es wie es kommen sollte, daß wir 2 Spieltage vor Saisonende uneinholbar bei der Schwaben Augsburg die vorzeitige Meisterschaft in der BOL verbunden mit dem Aufstieg in die Landesliga feiern dürften. Dafür Glückwunsch und Respekt!! Die letzten 2 Spiele waren dann nur noch Formsache und komplettierte die sehr gute Saisonleistung mit 66 Punkten und 114:11 Toren.

    Danksagen möchten wir noch allen Spielern, Trainern und Betreuer für den enormen Aufwand und natürlich allen Eltern die dieses mitgetragen haben. Die Spieler die den FV-Illertissen verlassen wünschen wir viel Glück und diejenigen die uns erhalten bleiben weiterhin viel Erfolg und allen Gesundheit und das Beste.
     
    Erfolg ist kein Zufall.
    Es ist harte Arbeit, Ausdauer, Lernen,
    Studieren, Aufopferung, jedoch vor allem,
    Liebe zu dem, was du tust oder dabei bist zu lernen.


    Pele