FV Illertissen 1921 e.V.
Titelbild
  • FV Illertissen 1921 e.V.


    •  

      Spielbericht: FVI – SF Dorfmerkingen

      Mit 2:1(1:1) gegen den württembergischen Oberligisten SF Dorfmerkingen gewann Regionalligist FV Illertissen am Samstag sein 4. Vorbereitungsspiel. Allerdings taten sich die Küntzel-Schützlinge über weite Strecken sehr schwer, ließen viel zu viele Torchancen zu. Andererseits hatten sie vornehmlich in der zweiten Hälfte selber genügend Möglichkeiten, um das Ergebnis höher zu schrauben. Insgesamt setzte Trainer Marco Küntzel 20 Spieler ein, lediglich Antonio Pangallo fehlte. Bei den Dorfmerkingern setzte Trainer Helmut Dietterle ebenso den ganzen Kader, auch 20 Akteure, ein. Seine Schützlinge sorgten in der ersten Hälfte immer wieder dafür, dass die Illertisser immer wieder in Schwierigkeiten kamen. So auch in der 22. Minute, als sich Max Zeller gegen Fabian Weiß nur mit einem Foulspiel zu helfen wusste und Michael Schiele den fälliigen Elfmeter zum 0:1 verwandelte. Auffallend bei den Einheimischen waren immer wieder leichte Ballverluste im Mittelfeld, so dass der Gegner sich durchspielen konnte. Dabei vergab Kapitän und Mittelstürmer Daniel Nietzer nach einer guten halben Stunde allein auf Torhüter Lucca Nagel zulaufend mit einem Lupfer übers Tor. Auf der anderen Seite roch es nach einem Foul an Sebastian Enderle(33.) nach Elfmeter, doch Schiedsrichter Steffen Grimmeisen winkte ab. Den Ausgleich zum 1:1 erzielte dann kurz vor der Pause Kai Luibrand, der den Abpraller nach einer Ecke über die Linie schob. Zur Halbzeit wechselte Illertissens Trainer Marco Küntzel bis auf Stanislaw Herzel und Max Zeller komplett durch. Seine Mannschaft musste aber zunächst eine weitetre Großchance für Daniel Nietzer zulassen, ehe sie das Heft selber in die Hand nahm. Möglichkeien, in Führung zu gehen, gab es dann genügend. Yannick Glessing und Tim Bergmiller hatten jedoch bei ihren Distanzschüssen das Visier zu hoch eingestellt. Maurice Strobel hatte bereits den Torhüter ausgespielt(68.), zögerte aber zu lange. Besser machte es eine Minute später Yannick Glessing, der ebenfalls Torhüter Christopher Junker umkurvte und zum 2:1 traf. „Das Ergebnis ist positiv“, kommentierte Trainer Marco Küntzel. „Es gab Chancen hüben wie drüben. Bei uns war einiges eine zähe Geschichte, vor allem die leichten Ballverluste gefielen mir gar nicht.“ Nächsten Samstag(14.00) geht es für die Illertisser weiter, dann wird beim Oberliga Titelaspiranten Stuttgarter Kickers getestet.




      Maurice Strobel verlängert beim FV Illertissen

      Dieser Tage konnte Sportvorstand Karl Heinz Bachthaler mit Mittelfeldspieler Maurice Strobel(23) den Vertrag verlängern, er bleibt bis 2022 beim FVI. Er hat inzwischen 70 Regionalligaspiele in Illertissen bestritten und schaffte den Sprung über die Landesligamannschaft, wo er in 2 Jahren 18 Treffer erzielt hatte, in die erste Garnitur. Dort ist er derzeit mit 7 Treffern zweitbester Torschütze hinter Kai Luibrand(9 Tore). „Wir hoffen, dass seine Entwicklung so weitergeht“, freut sich Sportvorstand Karl-Heinz Bachthaler über die Vertragsverlängerung.

      16.02.2020



      Trainingsbeginn FV Illertissen

      Am kommenden Montag, 13. Januar, beginnt Regionalligist FV Illertissen mit der Vorbereitung auf die restliche Runde. Ab 18.00 Uhr kann Trainer Marco Küntzel 20 Feldspieler und drei Torhüter begrüßen. Einzige Änderung im Kader ist der Abgang von Stefan Baric, der sich nach langer Verletzungspause dem Landesligisten SV Neresheim angeschlossen hat. Auch Manuel Strahler wird noch nicht trainieren können, ist noch in der Rehaphase nach seiner schlimmen Knieverletzung. Ganz untätig waren die Spieler während der Winterpause nicht, denn jeder hatte sein Programm, musste Laufeinheitern absolvieren. „Wir werden zu Beginn nicht nur stur laufen, das meiste wird auf dem Kunstrasenplatz absolviert“, blickt Marco Küntzel voraus. Bereits am ersten Wochenende wird das erste der insgesamt 6 Vorbereitungsspiele absolviert. Am Samstag, 18.01. um 14.00 Uhr wird gegen den ehemaligen Zweitligisten VfR Aalen getestet. Der landete mittlerweile in der Regionalliga Südwest und belegt dort Tabellenplatz 14. „Das Ergebnis steht da nicht im Vordergrund“, sieht Trainer Marco Küntzel dem Spiel entgegen. „Ich will sehen, dass sich die Spieler ordentlich präsentieren, denn es wird sicher deutlich mehr Konkurrenzkampf geben.“ Eine Woche später (14.00)kommt ein weiterer Regionalligist nach Illertissen, nämlich die TSG Balingen. Der alte Rivale aus gemeinsamen Oberligazeiten steckt als Vorletzter mitten im Abstiegskampf. Nach einem Spiel- und Spaß Abend in der darauffolgenden Woche bei Ausrüster Sport Sohn folgen 4 weitere Testspiele:

      Sa,01.02.-14.00 FVI – SSV Ehingen Süd(Verbandsliga)

      Mi 12.02.-19.00 FVI – TSV Buch(Landesliga)

      Sa 15.02.-14.00 FVI – SF Dorfmerkingen(Oberliga)

      SA 22.02.- 14.00 Stuttgarter Kickers(Oberliga) – FVI

      Sa 29.02. 14.00 FVI – FC Pipinsried(Bayernliga)

      Am 07. März wird dann das erste Punktspiel angepfiffen. Dabei empfangen die Illertisser den Tabellendritten Spvgg Bayreuth. „Wir wollen auf jeden Fall möglichst schnell möglichst viele Punkte sammeln“, blickt Trainer Marco Küntzel voraus. „Unser erklärtes Ziel heißt ganz klar Klassenerhalt.“ Die Runde endet dann am 23. Mai mit dem Auswärtsspiel beim VfR Garching.

      11.01.2020


       

       

       

       
  • Bilder der Eröffnungsfeier

  • Spielervorstellung 2019/20

    • Der FVI fährt mit:

    • Braunmiller Bus        
    • Nautilla Jugendhallentag