FV Illertissen 1921 e.V.
Titelbild
  • FV Illertissen 1921 e.V.

    •  




      Vorbericht: VfB Friedrichshafen – FV Illertissen

      Am Samstag(14.00) bestreitet Regionalligist FV Illertissen sein nächstes Vorbereitungsspiel und zwar beim Landesligaaufsteiger VfB Friedrichshafen. Willkommene Gelegenheit für Trainer Marco Konrad seinen gesamten Kader erneut unter Wettkampfbedingungen zu testen. Es gibt dabei zwei Änderungen bei seinem Aufgebot. Zum einen wurde der Vertrag mit Ibrahim Hajtic wieder aufgelöst, weil der den Aufwand für die Regionalliga und zusätzlich den Aufbau einer neuen Firma nun doch nicht unter einen Hut bringen kann. Dafür sind die Illertisser bei der Torhütersuche fündig geworden. Vom FC Memmingen kommt mit Felix Thiel ein 26jähriger 1,95 Meter großer Keeper, der bei den Allgäuern die Nummer eins war. Er war in den Spielzeiten zuvor beim Bayernligisten Schwabmünchen aktiv, absolvierte dort über 100 Spiele. Gegner VfB Friedrichshafen wird von Daniel Di Leo in der dritten Saison trainiert,hat vergangene Saison die Meisterschaft und damit den Aufstieg in die Verbandsliga geschafft. Zuvor war er 7 Spielzeiten als Spieler bei den ‚Häfenern‘ aktiv, erzielte in 152 Spielen 94 Treffer.


      Spielbericht: FVI – FV Ravensburg

      Mit 4:0(1:0)gewann Regionalligist FV Illertissen am Freitag ein Vorbereitungsspiel beim FV Ravensburg, der die vergangene Saison auf Platz 4 in der Oberliga Baden Württemberg abgeschlossen hatte. Für den FVI war es der zweite Test, der für Samstag in Pfullendorf geplante nächste wurde abgesagt. Bei einem vorausgegangenen Test des Verbandsligisten in Villingen war nämlich ein Spieler der Schwarzwälder anschließend positiv getestet worden. In Ravensburg hatte Trainer Marco Konrad zur Pause komplett durchgewechselt. Dabei wurde auch ein Torhüter, der zuletzt bim VfB Lübeck spielte, getestet. Im Spiel selbst ergriffen die Illertisser von Beginn an die Initiative, setzten den Gegner mit intensivem Pressing unter Druck. Nach einem etwas zu schwachen Abschluss von Natsuhiko Watanabe(8.) gelang den Illertalern nach einer guten Viertelstunde die 1:0 Führung. Max Zeller war im Strafraum gelegt worden und Kai Luibrand verwandelte den fälligen Strafstoß. Weitere gut Möglichkeiten durch Fabio Maiolo(allein vor dem Tor), Natsuhiko Watanabe(Weitschuss) und Kai Luibrand, der aus etwa 10 Metern danebenzielte, brachten keine weiteren Treffer. Die fielen aber nach der Pause. Leif Estevez, der sein Debüt gab, scheiterte zunächst am Torhüter(50.) und Yannick Glessing vergab allein vor dem Torhüter(73.). Dafür bereitete er in der 76. Minute das 2:0 vor, seinen Querpasse schlenzte Maurice Strobel über die Linie. In der 83. Minute fasste sich der Illertisser Youngster, Jannis Görlich ein Herz, traf aus 16 Metern in den Winkel zum 3:0. Den Schlusspunkt setzte Natsuhiko Watanabe, für den verletzten Strobel nochmals ins Spiel gekommen, ging allein durch und traf ins lange Eck zum 4:0. „Das Ergebnis, wie auch das zuletzt in Ulm, darf man nicht überbewerten“, fast Trainer Marco Konrad zusammen. „Alle Spieler waren sehr aktiv, wir präsentierten uns als Gruppe schon recht gut. Ich gehe mit einem guten Gefühl aus dem Spiel und werde weiterhin konzentriert mit der Mannschaft arbeiten“

      Der nächste Test der Illertisser ist kommenden Samstag beim Verbandsligaaufsteiger VfB Friedrichshafen(14.00)

      1. Halbzeit:Fendt, Gölz, Keckeisen, Rupp, Boyer, Wegmann, Maiolo, Zeller, Rietzler, Luibrand, Watanabe
      2. Halbzeit:Schuchardt, Galinec, Dewein, Enderle, Hajtic, Strobel, Smarzoch, Estevez, Görlich, Glessing, Bergmiller








       

       

       

      ​​​​​​​

       




       

       


       


  • Bilder der Eröffnungsfeier

  • Auftakttraining nach Coronapause