Austria Lustenau 1:3 FV Illertissen

Eine faustdicke Überraschung gelang dem FV Illertissen am Samstag im Freundschaftsspiel beim österreichischen Erstligisten Austria Lustenau. Die Schützlinge von Trainer Holger Bachthaler gewannen nämlich mit 3:1(2:1).

Das Erfreuliche aus Sicht der Illertisser war nicht nur das Ergebnis, sondern die Tatsache, dass der Erfolg völlig verdient war. „Hut ab vor der Illertisser Mannschaft, deren Sieg war hochverdient, das war eine tolle Mannschaftsleistung“, kommentierte der Trainer des österreichischen Bundesligisten, Markus Mader. Auch Illertissens Trainer Holger Bachthaler war natürlich zufrieden: “Ich bin sehr zufrieden mit dem, was wir über 90 Minuten geboten haben. Erfreulich, dass trotz der vielen Wechsel kein Spielfluss verloren ging. Es ist schön, dass wir die erste Trainingswoche mit einer positiven Leistung abschließen können.“

Seine Mannschaft trat von Beginn an dominant auf, Lustenau hatte seine libe Müh und Not. Fast zwangsweise fielen dann auch die ersten Tore für die Illertisser. Nachdem Hannes Pöschl schon nach wenigen Minuten eine Riesenchance vergeben hatte, machte es Yannick Glessing in der 12. Minute besser. Er eroberte durch konsequentes Nachsetzen den Ball und schoss überlegt zum 0:1 ins lange Eck ein. Kurze Zeit später konnte Torhüter Malwin Zok gegen den Algerier Yuliwes Bellache in höchster Not retten, doch dafür traf Gökalp Kilic in der 23. Minute zum 0:2. Auch er hatte den Ball selber erobert, jagte ihn aus 20 Metern in den Winkel. Ein Abwehrschnitzer verhalf dem Bundesligisten in der 38. Minute zum 1:2 Anschlusstreffer durch Lukas Fridrikas. Zur Pause wechselte Trainer Holger Bachthaler komplett durch, was aber am Spielverlauf wenig änderte. Neuzugang Marco Mannhardt,  Kento Teranuma und Kai Luibrand hatten hatten dann noch weitere gute Möglichkeiten. In der 78. Minute war jedoch der alte Abstand wieder hergestellt, Kai Luibrand traf zum 3:1 für den FVI.

Illertissen spielte mit:Zok (46. Nujic) – Gölz (46. Della Schiava), Egle (46. Herzig), Frisorger (46. Konrad), Kopf (46. Held), Fundel (46. Boyer) ,Kilic (46. Strobel), Maiolo (46. Mannhardt), Bergmiller (46. Wanner), Pöschl (46. Luibrand), Glessing(60. Teranuma)

Weiter geht’s am kommenden Mittwoch mit einem Spiel gegen die FVI U23. Anstoss auf dem FVI-Kunstrasen ist um 18 Uhr.