FVI | Junioren-News
  • Junioren-News

  • U-19 Mannschaft FV-Illertissen: Sensationeller 3:1 Erfolg beim TSV 1860 München

    Mit 3:1 siegte der FV-Illertissen im letzten Spiel der Saison bei den Junglöwen aus München. In einem ausgeglichenen und lebhaften Spiel gingen die Münchner in der 12.Spielminute durch Maurice Mathis in Führung. Die Illertisser versteckten sich nicht und kamen immer wieder durch Konter und langen Bällen gefährlich vor des Gegners Tor. Mit dem 1:0 im Rücken gingen die 60er in die Halbzeitpause. Gerade mal eine Minute nach der Halbzeit wurde gespielt da schnappte sich Tim Bermiller den Ball und platzierte diesen sehenswert zum 1:1 Ausgleichstreffer. Die Illertisser liesen von da an nichts mehr zu und bestimmten das Spiel. Hinten wurde gut verteidigt im Mittelfeld wurden die Zweikämpfe gewonnen und nach vorne war man immer für ein Tor gut. So durch einen Doppelpack von Max Jenuwein in der 58. Spielminute zur Führung und in der 75. Minute zum 3:1 Endstand. Trainer Markus Schaich nach dem Spiel: Ich ziehe den Hut vor meiner Mannschaft. Wir waren über 90. Minuten die bessere Mannschaft und haben hochverdient mit 3:1 gewonnen. Außerdem bin ich sehr stolz über das erreichen des 5.Tabellenplatzes in der Bayernliga. Mannschaften wie Jahn Regensburg oder Wacker Burghausen konnte man hinter sich lassen. Das zeigt den Stellenwert dieser Leistung. Bedanken möchte ich mich für die gute Zusammenarbeit bei meinem Co. Trainer Oliver Merkel und meinem Betreuerteam und natürlich bei meiner Mannschaft. Nur im Kollektiv ist so eine Leistung und so ein Erfolg möglich.
  • E2 erreicht hervorragenden 3. Platz bei der Champions Trophy in Hohenems



    Am vergangenen Sonntag war unsere E2 im international besetzten Qualifikationsturnier zur Champions Trophy im österreichischen Hohenems am Start. Der Start ins Turnier verlief etwas holprig, aber unser Team steigerte sich von Spiel zu Spiel und belegte an Ende unter 24 Mannschaften und 8 Spielen einen sehr guten dritten Platz hinter dem FC Winterthur aus der Schweiz und dem 1.FC Heidenheim. Gespielt wurde in 4 Gruppen zu je 6 Teams, Viertel- und Halbfinale.

    Zu den einzelnen Spielen: Im Auftaktspiel startete unser Team gegen den späteren Turniersieger FC Winterthur. Wie üblich verlief unser Start etwas holprig. Nach 2-minütigem Abtasten hatten wir den ersten Abschluss per Freistoß, liefen danach prompt in einen Konter, den wir schwach verteidigten und prompt stand es 0:1. Danach spielte sich das Match überwiegend im Mittelfeld hat, es gab wenig spielerische Aktionen, der Gegner wirkte wacher und machte die Räume eng, gewann die meisten Zweikämpfe. Die erste herausgespielte Aktion vor dem Tor fand erst nach 8 Minuten statt. Kurz vor Schluss kassierten wir noch einen Kopfballtreffer nach einem Einwurf, als die Abwehr ein weiteres Mal unsortiert stand zum 0:2 Endstand. Im 2. Spiel gegen Viktoria Bregenz B mussten nun Punkte her und die Mannschaft startete blitzschnell, Samy machte in der ersten Minute das Führungstor. Dann gab es wieder einen Rückfall in den Leichtsinn des ersten Spiels und der Gegner erzielte eine Minute später den Ausgleich. Wieder kamen wir schlecht ins Spiel, versuchten nur mit Einzelaktionen zum Erfolg zu kommen und ließen jeden Spielfluss vermissen. Über den Kampf erzwang sich unser Team dann aber den Sieg und nachdem Samy mit einem Lupfer erneut die Führung gelang, machte Kevin nach einem Gewaltschuss von Nico mit dem Nachschuss zum 3:1 den Deckel drauf. Im dritten Spiel ging es gegen den FC Wangen, der seine beiden Auftaktspiele mit 11:1 Toren gewonnen hatte. Jetzt war unsere Mannschaft im Turnier angekommen und ließ den Ball besser laufen, hatte deutlich mehr Spielanteile und Kevin gelang in der 4. Minute das 1:0. Wir hatten das Spiel jetzt im Griff, waren aber zu wenig zwingend vor dem Tor, so blieb es beim 1:0 Endstand.

    Spiel 4 ging gegen Austria Lustenau, ein ebenfalls starker Gegner, der zunächst besser ins Spiel fand und uns anfangs hinten reindrängte. Nach 5 Minuten gab es den ersten Eckball für uns und die darauffolgende Ecke von Samy köpfte Nico an die Latte. In der Folge hatten wir mehr Spielanteile, aber das Passspiel war zu ungenau, um gefährlich zu sein, so endete das Spiel leistungsgerecht 0:0.

    Im letzten Gruppenspiel gegen den FC Andelsbuch musste ein Sieg her, um den 2. Gruppenplatz hinter Winterthur zu sichern. Wieder einmal Samy gelang nach 2 Minuten der Führungstreffer, das Team agierte überlegen, leistete sich aber dann wieder Abwehrschnitzer. Den ersten parierte Matti noch überragend im 1 gegen 1, der zweite führte zu einem Freistoß und zum Ausgleich. Aber unser Team kämpfte sich zurück, Georgios gelang per Weitschuss und Elfmeter ein Doppelpack und Ayman legte noch einen Doppelpack drauf, zweimal herrlich angespielt von Kevin zum 5:1 Endstand. Damit war das Viertelfinale gegen den FC Heidenheim 2 erreicht. Beide Teams beginnen mit Respekt. Nach 3 Minuten gelingt dem FCH das 0:1. Im Gegenzug wirft sich ein Abwehrspieler im letzten Moment in Nicos Schuss. Das 1:1 gelingt unserem Kapitän Kevin, der mit der Hacke Georgios Freistoß ins Tor verlängert. Samy gelang mit einem Super Dribbling das 2:1 zu einem verdienten Sieg. Damit war der Halbfinaleinzug perfekt, wieder den FC Heidenheim, die erste Mannschaft, die sehr überzeugend durch die Gruppenphase marschiert war. In diesem Spiel zeigte unsere Mannschaft erste Müdigkeit, es war bereits das 7. Spiel. Nach konzentriertem Beginn versuchten wir offensiver zu spielen und liefen prompt in einen Konter zum 0:1, Dann brachen etwas die Dämme, unsere Jungs ließen dem gegner zu viel Räume und kassierten zwangsläufig weitere Tore. Kevin gelang noch der Anschluss, aber es gab eine deutliche 1:5 Klatsche. Jetzt wollten wir gegen den FV Ravensburg mindestens noch den Pokal für Rang 3 erobern. Es entwickelte sich ein offensives Spiel, es ging hin und her. Unser Team war spielerisch überlegen und Stefan erzielte nach Rückpass von Kevin per Weitschuss das 1:0. Danach begann eine unerklärliche Schwächephase, es fehlte im 8. Spiel wohl die Kraft, unsere Abwehr ließ den Gegnern riesen Räume. Ravensburg nutze diese und ging 1:3 in Front. Doch dann kämpfte sich unser Team zurück, Ayman legte vor für Kevin 2:3. 20 Sekunden vor Schluss bekamen wir einen Freistoß, den Nico von der Mittellinie aufs Tor hämmerte. Ayman fälschte den Schuss ab und er landete zum 3:3 im Tor und wir schafften noch das Penalty schießen, das unser Team mit 6:5 unter riesigem Jubel für sich entscheiden konnte. Insgesamt eine tolle Energieleistung mit 8 Spielen bei sommerlichen Temperaturen, großartige kämpferische Leistungen und ein hervorragender dritter Platz in dem stark besetzten Turnier. Es spielten Matti im Tor, Stefan, Georgios, Marc, Kevin, Samy, Oliver, Nico und Ayman. Betreut wurde das Team von Alex Jung.
  • U13 – Klarer Heimsieg gegen die TSG Thannhausen

    Die äußeren Bedingungen bei unserem Heimspiel gegen die TSG Thannhausen waren heute ausgezeichnet. In den ersten Minuten ging es nur in eine Richtung. Wir konnten den Gegner immer wieder zu Fehlern zwingen. Nach 6 Minuten erzielten wir durch einen Weitschuss das 1:0. Beflügelt durch den Führungstreffer konnten wir schnell auf 3:0 erhöhen. Durch Spielfreude und gute Laufbereitschaft konnte das Ergebnis bis zur Pause auf 5:0 erhöht werden. Nach der Halbzeit änderte sich leider die Partie, verkrampft und mit sehr schlechtem Passspiel konnte fast kein Spielzug mehr zu Ende gespielt werden. Die Chancen die herausgespielt wurden, vergab man kläglich. 5 Minuten vor Ende gelang den Gästen auch noch der Ehrentreffer. Erste Halbzeit Top, zweite Halbzeit Flop. Gratulation zum ersten Dreier 2018!

    Endstand: FV I – TSG Thannhausen 5:1 ( 5:0 )
  • U13 – Unglückliche Niederlage in Augsburg

    Wie so oft kamen wir mit leeren Händen nach Hause und die Enttäuschung war bei allen Beteiligten zu spüren. In einem mehr aus ausgeglichenem Spiel konnten wir unsere Chancen nicht in Tore ummünzen. Die Augsburger hatten etwas mehr Glück und konnten Mitte der 2 Halbzeit einen Angriff erfolgreich zu Ende spielen und die 3 Punkte für sich verbuchen. Zum nächsten Heimspiel am Sonntag ( 10.00h) kommt der Tabellennachbar aus Thannhausen nach Illertissen.

    Endstand: FVI – Schwaben Augsburg 0:1 (0:0)
  • Spielbericht B1 FV Illertissen - TSV 1860 München vom 15.04.18

    U-17 mit Heimniederlage
    FV Illertissen - TSV 1860 München
    0:3

    Nach einer guten Anfangsphase mit zwei sehr guten Chancen zu einer Führung stellte sich schnell die Ernüchterung ein.
    Nach ca.15 Minuten und den guten Einschussmöglichkeiten agierten die Junglöwen aus München mehr und mehr spielbestimmender und zielstrebiger. Dagegen baute das FVI Team immer mehr ab und wirkte in vielen Aktionen nicht zwingend. So kam es wie es kommen musste. Durch einen fragwürdigen Freistoß aus dem linken Halbfeld erzwangen sich die Gäste aus München die erste gefährliche Möglichkeit. Den weit getretenen.
    Flugball klärte der FVI Schlussmann zur Ecke. Diese wurde lang auf den zweiten Pfosten geschlagen, wo ein gegnerischer Spieler in der 19. Minute unbedrängt am 5-Meter Raum ins Tor köpfte. Durch eine weitere Standardsituation in der 36. Spielminute fiel das 0.2. Das FVI Team agierte über weite Strecken und bis zur Halbzeit recht harmlos. Mit Beginn der zweiten Halbzeit steigerte sich das Team über den Einsatzwillen und konnte so das Spiel ausgeglichen gestalten, ohne überzeugend gefährlich zu werden. Leider war mit zunehmender Spieldauer allen noch so optimistischen FVI Anhänger klar, dass das Spiel nun gelaufen war.
    Der Schlusspunkt folgte in der 69 Spielminute, als sich der gegnerische Stürmer auf der linken Torauslinie durchsetzte und den Pass nach Innen brachte wo sein Mitspieler nur noch abstauben brauchte.

    Fazit: Die Durchlagskraft in der Offensive des FV Illertissen fehlte in diesem Spiel gänzlich. Ein durchaus verdienter Sieg für die Gäste Nächstes Spiel: So. 22.4. in Deggendorf