FVI | C1-Junioren
  • FVI | C1-Jugend

    • Baupokalsieg der U15

      Mittwoch 01.05.2019, 15:30 Uhr Stadion Am Galgenberg, Ottobeuren

      Die U15 Junioren des FVI verteidigen den Baupokal, siegen im Finale und machen das Tripple perfekt! Nach dem Allgäuer und Schwäbischen Meistertitel, schreibt die C1 mit dem höchsten Finalsieg Pokal-Geschichte und holt zum zweiten Mal in Folge den Baupokal.

      14 Treffer in Halbfinale 5:0 TSV Ottobeuren und Finale 9:2 1.FC Sonthofen. Das Aushängeschild der FVI Nachwuchsabteilung holt in unfassbar souveräner Weise den Pokaltitel.

      "We are blue, we are white, we are allgäu dynamite".

      02.05.2019
       

    • Bayerische Hallenmeisterschaft der U15 C Junioren

      Turnierbericht:

      Samstag 16.02.2019, Neuburg a.d. Donau, von insgesamt 4611 Fußballvereinen im Freistaat, schafften die besten 12 U15 Nachwuchsteams, 7 Bezirksmeister sowie 5 gesetzte Regionalligisten, den Einzug in das bayerische Finale. Mit Greuther Fürth (Regionalliga), 1860 München (Regionalliga), FC Ingolstadt (Regionalliga), der SGV Nürnberg-Fürth (Bezirksoberliga Mittelfranken) und TuS Regensburg (Kreisklasse Oberpfalz) erwarteten uns mit viel Losglück besonders schwere Aufgaben in unserer Gruppe. Nach zwei Niederlagen zu Turnierbeginn gegen Ingolstadt, dem späteren Turniersieger, und Greuther Fürth, dem amtierenden Bayerischen Meister, konnten wir im weiteren Turnierverlauf Nervosität und Fehlerquote deutlich runterfahren und ließen nach einem überragenden Spiel den Junglöwen ein wuchtiges 3:0, und damit ihre höchste Turnierniederlage zukommen. Nach der Vorrunde standen stolze sieben Punkte und ein starker 3. Platz in der Endabrechnung für Gruppe A. Ohne Platzierungsspiel um 5, erreichten wir Rang 6 im Gesamtergebnis.

      Gesamtergebnis

      1. FC Ingolstadt 04 (Regionalliga)

      2. FC Eintracht Bamberg (Oberfranken, Bayernliga)

      3. FC Augsburg (Regionalliga)

      4. SpVgg Greuther Fürth (Regionalliga)

      5. SpVgg GW Deggendorf (Regionalliga)

      6. FV Illertissen (Schwaben, Bezirksoberliga)

      7. TSV 1860 München (Regionalliga)

      8. SGV Nürnberg-Fürth 1883 (Mittelfranken, Bezirksoberliga)

      9. FC Dingolfing (Niederbayern, Bezirksoberliga)

      10. TSV Milbertshofen (Oberbayern, Bayernliga)

      11. 1. FC Schweinfurt 05 (Unterfranken, Bayernliga)

      12. Freier TuS Regensburg (Oberpfalz, Kreisklasse)

      Mit einer Megaveranstaltung auf Regional- und Bayernliganiveau, 15 Stunden incl. An- und Abreise, ist nun eine lange und sensationell erfolgreiche Hallensaison beendet. Mit 2 Meistertiteln und dem 6. Platz beim bayerischen Finale, übertrifft der U15 Nachwuchs des FVI sämtliche Erwartungen und kann trotz einiger Veränderungen nach dem Gewinn der BOL Herbstmeisterschaft, mit viel Power, schönem Hallenfußball und Teamgeist an die sportlichen Erfolge der Hinrunde anknüpfen und auch gegen Regionalligamannschaften mit Top Leistungen überraschen. Eine im Verein bisher unerreichte und außergewöhnliche Hallenbilanz, die schwer zu toppen und damit eine hohe Messlatte für nachfolgende FVI C Juniorenteams ist.

      20.02.2019
       

    • Schwäbischer Meister – U15 C Junioren BFV Hallenmeisterschaft

      Kurzbericht:

      Samstag 09.02.2019 18:30 Uhr, der FV Illertissen gewinnt das Finale, der Schwäbischen U15 Hallenmeisterschaft in Gundelfingen, mit Herz, Mut und den besseren Nerven im Sechsmeterschießen.

      Als Allgäuer Meister zur Schwäbischen Meisterschaft berufen, schlägt der FVI Nachwuchs die Fußballelite Schwabens nach dem Motto: Alles kann, nichts muss, und holt Schwabens Krone ins Allgäu. Während die Bayernliga Teams nun ihre Heimreise antreten müssen, fahren die C Junioren des FV Illertissen zum Finale der Bayerischen Hallenmeisterschaft am 16.Februar in Neuburg/Donau.

      Bereits der Allgäuer Meistertitel war für Mannschaft und Verein ein großartiger Erfolg und wäre auch für das Trainerteam ein optimaler Abschluss der Hallenrunde gewesen. Während der Vorbereitung und kurz vor Ligastart ist die Teilnahme an der schwäbischen und bayerischen Finalrunde, eine besondere Herausforderung, mit gemischten Gefühlen geht es nach Neuburg, lasst uns dieses Turnier genießen! das reicht vollkommen,

      "We are blue, we are white, we are allgäu dynamite".

      12.02.2019