FVI | E1-Junioren
  • FVI | E1-Jugend

    • E1 Herbstmeister

      Am 19.10. und 26.10. standen für unsere E1 die beiden letzten Spiele vor der Winterpause auf dem Programm. Am 19.10. fuhren wir zum Auswärtsspiel zum Tabellenfünften TV Woringen. Mit etwas veränderter Aufstellung ohne Kevin, Stefan und Samy begann das Spiel etwas holprig und nach 3 Minuten gerieten wir überraschend 0:1 in Rückstand. Aber unser überlegen spielendes Team ließ sich nicht beirren und Oliver gelang in der 5. Minute nach schönem Doppelpass mit Levin der Ausgleich. Nico stellte per Doppelschlag auf 3:1, danach verflachte das Spiel etwas, wir hatten viel Ballbesitz, aber wenig Zug zum Tor. Vor der Pause zogen die Jungs das Tempo nochmals an und es gelangen zwei weitere Treffer zum 5:1 Halbzeitstand. Kurz nach der Halbzeit fiel durch Georgios das 6. Tor. Danach begann eine Leichtsinnsphase in der das Zusammenspiel stockte und jeder Spieler sein Tor machen wollte. Woringen nutzte unsere Schwäche für 2 Gegentreffer zum 6:3. Unser Team hatte den Weckruf verstanden, erhöhte wieder die Konzentration und prompt fielen 3 weitere Treffer zum 9:3 Endstand.

      Damit gingen wir als Tabellenführer mit 4 Punkten Vorsprung in das letzte Spiel zu Hause gegen den Tabellenzweiten TSV Legau. Ein Unentschieden würde zur Herbstmeisterschaft reichen, da Legau noch ein Nachholspiel zu bestreiten hatte. Das Spiel begann mit einer kalten Dusche. Legau gelang mit seinem ersten Angriff das 0:1. Unsere Mannschaft war geschockt und ließ prompt einen weiteren Gegentreffer zum 0:2 zu. Jetzt schien die Herbstmeisterschaft in weite Ferne gerückt, die Jungs kämpften, aber waren zu nervös, es gelangen keine klaren Aktionen. Den Trainern Alex Jung und Simon Hahn gelang es die Mannschaft zu beruhigen und die Hereinnahme von Nico in der Mitte brachte defensiv die Stabilität zurück und auch mehr Durchschlagskraft nach vorne. Der Druck auf den Gegner stieg mit jeder Minute und dann gelangen endlich auch die Tore, Leven mit einem Dreierpack und Stefans Tore drehten das Spiel vor der Pause. Mit einem 4:2 ging es in die 2.Halbzeit und auch danach ließ unser Team nichts mehr anbrennen, Kevin und Marc konnten sogar noch auf 6:2 erhöhen. Damit war die Herbstmeisterschaft eingefahren, mit der maximalen Punkteausbeute von 24 Punkten aus 8 Spielen bei sagenhaften 89:11 Toren. Ein dickes Lob an die Mannschaft und an das Trainerteam für diese konzentriert und spielerisch überlegen gespielte Runde. 

      10.11.2018

    • E1 landet auf Platz 3 in Heidenheim

      Am vergangenen Sonntag spielte unsere E1 beim FC Heidenheim einen stark besetzten Leistungsvergleich gegen 4 Teams, FC Heidenheim weiß und rot, SG Sonnenhof Großaspach und dem SV Amendingen. Gespielt wurde jeder gegen jeden mit Hin- und Rückspiel.

      Im ersten Spiel gegen Heidenheim weiß, das stärkere der beiden Gastgeber Teams begann unsere Mannschaft mit 2 Gastgeschenken, einem Querpass vor dem eigenen Tor, der zum 0:1 führte und einem verschossenen Elfmeter. Für den unglücklichen Schützen Georgios war das eine Art Initialzündung. Seinen Gewaltschuss konnte der Torwart nur prallen lassen und Ben machte das 1:1 im Nachschuß und das 2:1 Führungstor erzielte er selbst. Fast gelang ihm noch das dritte Tor nach einem langen Pass von Ayman zu Oliver in der Mitte legt dieser auf den linken Flügel zu Georgios, dessen Schuß denkbar knapp danebenging. Das dritte Tor war ähnlich herausgespielt. Stefan schlägt den langen Ball diagonal auf Georgios, der dribbelt auf dem linken Flügel den Torwart aus, legt den Ball scharf nach innen und Ben drückt den Ball über die Linie. Samy legt sogar noch das 4:1 nach. Dann begann wieder die Zeit für Geschenke. 2 Abwehrfehler ermöglichten 2 Gegentreffer und mit einem Abpraller nach einem Weitschuss gelang Heidenheim noch der 4:4 Ausgleich, ein hergeschenkter Sieg.

      Gegen Heidenheim 2 gelang im 2. Spiel eine konzentriertere Leistung. Wir hatten mehr Ballbesitz und ein deutliches Chancenplus. Nach mehreren vergebenen Chancen und einem Lattentreffer von Stefan erzielte Oliver per Konter, bei dem er zwei Gegner aussteigen lässt das verdiente 1:0. Am Ende verhindert Nico mit einer Grätsche vor dem einschussbereiten Gegner noch den möglichen Ausgleich.

      Im dritten Spiel gegen den alten Bekannten SV Amendingen entwickelte sich ein Spiel auf Augenhöhe. Nico gelang das 1:0. Doch Amendingen erzielte im gegenzug den Ausgleich. Nach dem 1:2 per Konter war unser Team am Drücker, konnte aber seine Chancen nicht verwerten. Amendingen war hier deutlich effektiver und machte 2 weitere Treffer zum 1:4 Endstand.

      Nach den vielen Geschenken, die unser Team verteilte, ging es gegen die SG Sonnanhof Großaspach gegen das Team, das bisher alle Spiele gewonnen hatte. Das Spiel war hart umkämpft. Leven machte von außen das 1:0, nachdem ihn Oliver klasse freigespielt hatte. Wir hatten weiterhin mehr Spielanteile, aber Großaspach ging jetzt mehr Risiko und unser Torwart Matti musste zweimal retten. Nach einem Foul an Nico verwandelte Stefan den Elfmeter zum 2:0 Endstand, den unser Team bravourös erkämpft hatte.

      Jetzt ging es in die Rückspiele, als erstes wieder gegen Heidenheim weiß, die in einem spannenden Spiel mehr Spielanteile hatte. Unser Team hielt lange das 0:0, musste sich aber letztlich mit 0:2 geschlagen geben.

      Gegen Heidenheim rot waren wir wieder besser im Spiel hatten 3 große Chancen und mit der 4. Gelang Samy das 1:0, bei dem er drei Gegner und den Torwart umkurvte. Wir blieben am Drücker, eine Serie von Ecken brachte nichts ein. Am Ende gelang dem Gegner per Foulelfmeter noch der im Grunde nicht verdiente Ausgleich.

      Gegen den SV Amendingen wollten unsere Jungs jetzt Revanche für die hohe Hinspielniederlage und dominierte Spiel und Gegner. Samy gelang das 1:0 nach Vorlage von Oliver. Viele weitere Chancen brachten nichts mehr ein und es blieb bei einem hochverdienten 1:0 Sieg.

      Im letzten Spiel gegen die SG Sonnenhof Großaspach wurde es wieder etwas schwieriger. Der gegner ließ den Ball und uns laufen. Gerade als wir besser ins Spiel kamen fiel das 0:1 und danach durch einen Ballverlust im Mittelfeld das 0:2. Gegen Ende konnten wir per Konter noch den 1:2 Anschlußtreffer machen, aber dann war auch schon Schluss.

      Am Ende landeten wir in dem hervorragend besetzten Turnier auf Platz 3mit 3 Siegen, 2 Remis und 2 Niederlagen und hatten als einziges Team dem Sieger Sonnenhof-Großaspach eine Niederlage zugefügt.

    • E1 mit Torrekord weiter auf Platz 1

      Zum 4. Saisonspiel in der E1 trat der SV Lachen am Tag der deutschen Einheit in Illertissen an. Unser Team zeigte sich in Feiertagslaune und Oliver schnürte in den ersten 5 Minuten einen Dreierpack zum lupenreinen Hattrick, zum ersten nach eigener Balleroberung, dann nach Vorbereitung von Samy auf dem linken Flügel und zum dritten von rechts durch Stefan. Marc und Kevin erhöhten nach 7 Minuten bereits auf 5:0. Mit der deutlichen Führung im Rücken gelangen die Kombinationen, so erzielte Nico nach Ecke von Samy und mit zwei Doppelpässen das 6:0. Vor der Pause erhöhten Georgios mit 2 Treffern, Stefan und Ayman auf 10:0. Unser Team agierte in Halbzeit eins total überlegen und ließ den Gegner keine Chance. Nach der Pause drückten die Jungs weiter und Nico eröffnete den Torreigen mit einer herrlichen Direktabnahme mit links nach einem Einwurf von Ayman. Oliver nutzte einen Torwartfehler zu seinem 4. Tor und stellte auf 12:0. Aymans Linksschuss nach einer Ecke besorgte das 13:0, Georgios nach Assist per Hackentrick von Nico das 14:0, Ayman nach Querpass von Kevin das 15:0. Für den Gegner wurde es nun bitter, denn unsere Mannschaft war immer noch torhungrig, Marc und Kevin mit je 2 Toren, Georgios und Samy schraubten das Endergebnis auf 21:0, Torrekord für unsere E-Jugend!

      Am nächsten Tag ging es mit breiter Brust zum Auswärtsspiel nach Amendingen. Das Trainergespann Alex Jung und Simon Hahn warnten davor, den Gegner, der mit teilweise jüngeren Spielern bestückt war zu unterschätzen. Unsere Jungs legten motiviert los und hatten in den ersten 2 Minuten bereits 3 Abschlüsse. Doch das erste Tor erzielte der SV Amendingen mit einem Konter. Das war nicht unverdient, der Gegner lief uns früh an, ging aggressiv in die Zweikämpfe und schaltete bei Ballgewinn schnell um. Das schmeckte unserem Team zunächst gar nicht und es passierte fast ein Eigentor zum 0:2. Stattdessen gelang uns per Konter der Ausgleich. Unser Torwart Matti spielte einen langen Ball zu Oliver, der sieht Samy auf der linken Seite frei, legt quer und Samy schiebt ein. Ärgerlich, nach einem Zuordnungsfehler in der Abwehr kassierten wir wieder das 1:2. Dann begann die schwierigste Phase im Spiel. Unsere Jungs verloren die Orientierung, der Gegner drückte. Matti rettete eine 1 gegen 1 Situation großartig und mit 2 Paraden danach verhinderte er einen höheren Rückstand. Endlich fand unser Team zum Kampf und damit ins Spiel. Der 2:2 Ausgleich war eine kämpferische Kombination über Maurice und Oliver, die jeweils verlorene Bälle zurückeroberten und Samy, der seinen zweiten Treffer erzielte. Ein erneuter Abwehrfehler zum 2:3 machte es uns wieder schwer. Jetzt war es Ayman, der mit einem langen Ball auf Samy diesem seinen dritten Treffer zu erneuten Ausgleich ermöglichte.   Unser Kapitän Stefan brachte das Team mit einer Bogenlampe über Freund und Feind hinweg erstmals mit 4:3 in Führung.

      Dann war Pause und in der zweiten Halbzeit zeigte das Pausencoaching von Alex Jung und Simon Hahn Wirkung, denn unser Team trat jetzt deutlich entschlossener auf. Oliver unser Schnellstarter erzielte mit dem ersten Angriff das 5:3 und Samy mit seinem 4. Treffer nach einem schnellen Konter über Stefan und Oliver das 6:3. Das 7:3 gelang Kevin, der genau richtig gestartet nach einem genialen Pass von Ayman nur noch den Torwart ausspielen musste. Stefan mit einem weiteren seiner gefürchteten Fernschüsse sorgte für das 8:3 und die endgültige Entscheidung. Amendingen gelang noch ein Treffer zum 8:4 Endstand. Wir behielten damit nach einem spannenden, hart umkämpften Spiel punktemäßig die weiße Weste mit der Maximalausbeute von 15 Punkten aus 5 Spielen, bei einem Torverhältnis von 65:5