FVI-Jugend: Der Ball rollt nach der Corona-Pause – Neues Jugendkonzept und Sichtungstag

Die Jugendmannschaften des FV Illertissen sind wieder voll im Einsatz. Unter Beachtung der COVID-19-Vorgaben für sportliche Aktivitäten im Jugendbereich trainieren die Teams von den Bambinis bis zur A-Jugend individuell oder in Kleingruppen mit den Trainern. Der große Aufwand mit Hygienekonzept und Testungen der Trainer hat sich gelohnt. Es muss zwar noch kontaktlos Fußball gespielt werden, die Spieler sind jedoch nach der langen Zwangspause mit großer Begeisterung wieder dabei. Jugendleiter Matthias Zok freut sich: „Unser großes Engagement in der Corona-Zeit mit Training auf dem Platz, wann immer erlaubt, und Online-Training in der Lockdown-Zeit hat sich ausgezahlt. Wir haben keine Kinder und Jugendlichen verloren.“

Auch die Planungen für die neue Saison laufen auf Hochtouren. Ein neues Jugendkonzept wird derzeit in Zusammenarbeit von Vorstand und Jugendleitung erarbeitet. Ziel ist es, mit der hervorragenden Infrastruktur in Illertissen die Qualität der sportlichen und persönlichen Ausbildung der Spieler weiter zu verbessern. Dabei soll auch die Basis gerade im Grundlagenbereich der 6-10-jährigen Kinder gestärkt werden, um langfristig den Nachwuchs für unsere leistungsstarken Teams im Großfeldbereich zu entwickeln. Getragen wird dieses Konzept vom Vorstand mit den Jugendverantwortlichen Karl-Heinz Bachthaler und Hans-Jürgen Döringer, sowie der Jugendleitung mit einem qualifizierten und engagierten Trainerteam für die aktuell 15 am Spielbetrieb teilnehmenden Mannschaften.

Davon können sich alle fußballbegeisterten Kinder und Jugendlichen am 12.06.2021 selbst ein Bild machen. Die FVI-Jugendabteilung stellt sich mit einem Sichtungstag für die Jahrgänge 2006 – 2016 vor. Ab 9.30 Uhr wird im Vöhlinstadion Illertissen, natürlich unter den aktuell gültigen COVID-19-Bedingungen, trainiert.


Anmeldungen unter:

info@fvillertissen.de

0152/09020949