U13 - BOL

Laden...

U13 Trainer

Mevludin Hajdarevic

U13 Co-Trainer

Edis Heric

U13 Co-Trainer

Markus Fels

U13 Co-Trainer

Serge Ahrens

Starke Vorrunde der U13

 

Unsere U13 startete als Aufsteiger am 18. August in die Vorbereitung. Das Trainerteam um Mevludin Hajdarevic, Edis Heric und Markus Fels durfte dabei fünf Neuzugänge begrüßen. Bis zum ersten Freundschaftsspiel am 29. August in Gundelfingen waren dann auch nahezu alle aus dem Urlaub zurück und die Vorbereitung konnte Fahrt aufnehmen. Am 1. September stand das zweite Vorbereitungsspiel gegen VFR Aalen an, bevor es dann für drei Tage ins Trainingslager nach Miesbach ging. Vom 3. bis 5. September konnten sich dort die Jungs und Mädels austoben. Das Trainerteam hatte ein umfangreiches Programm zusammengestellt, welches die erste Laufeinheit jeweils um 7:30 Uhr vorsah. Darüber hinaus gab es zwei Freundschaftsspiele gegen Traunstein und das Deutsche Fußballinternat Bad Aibling. Höhepunkt des Trainingslagers war die abendliche Tour zur Sommerrodelbahn in Bad Tölz, welche ein paar neue Bestzeiten hervorbrachte.

Kaum zurück aus dem Trainingslager stand das nächste Vorbereitungsspiel gegen Schwaben Augsburg am 8. September an. Kurz darauf gab es im Zuge unseres Eröffnungsturniers zum 100jährigen Bestehen das Kräftemessen gegen die Mannschaften aus Laupheim, Kottern und Elchingen. Um das Fußballwochenende zu vervollständigen, gab es direkt im Anschluss am 12. September ein kleines Blitzturnier gegen die U12 Mannschaften vom VFB Stuttgart und vom FC Augsburg.

Begleitet wurden diese Turniere und Spiele natürlich von einem intensiven Trainingsplan, so dass die Mannschaft am 18. September bereit für das erste Spiel in Wiggensbach war. Dort zeigte sich, dass sich die Vorbereitung gelohnt hatte – es wurde direkt der erste Sieg eingefahren. Auch in den folgenden Spielen gegen Günzburg und Schwabmünchen gingen wir als Sieger vom Platz. Am 10. Oktober stand dann schließlich das Gipfeltreffen gegen die bis dahin ebenfalls ungeschlagene Mannschaft aus Memmingen an. Das intensive Spiel, welches hin- und her wogte, ging letztlich 0:0 aus. Somit mussten die letzten beiden Spiele über die Herbstmeisterschaft entscheiden. Auf Grund zweier Siege gegen Sonthofen und Kaufbeuren konnten wir letztendlich die Hinserie als Meister beenden. Der erste Platz bedeutet gleichzeitig die Qualifikation für die Meisterrunde der BOL, welche im kommenden Frühjahr startet. Alles in allem muss man der Mannschaft für die gezeigten Leistungen ein großes Lob aussprechen und kann der Rückserie mit Freude entgegensehen.